Grosskampf um Gesamtführung

Da bei den Elite Frauen und Elite Herren jeweils die beiden Sieger aus Baden fehlen, steht bereits jetzt fest, dass es in beiden Kategorien zu einem Führungswechsel im Gesamtklassement kommt. Nicht weniger als vier Frauen und vier Männer können mit einem Sieg direkt ins grüne Leadertrikot schlüpfen. Pavla Havlikova (Cze), Sina Frei (Sui), Hanka Kupfernagel (Ger) und Nicole Koller (Sui) bei den Frauen, Francis Mourey (Fra), Dieter Vanthourenhout (Be), Clément Venturini (Fra) und Marcel Wildhaber (Sui) bei den Männern. (mehr …)


Oktoberfest als Einstimmung

11895086_844391515675341_5459592313126928128_oAm Vorabend zur EKZ CrossTour in Dielsdorf, am Samstag, 3. Oktober, findet im grossen VIP-Zelt auf der Pferderennbahn das neue Oktoberfest im Zürcher Unterland statt. Für einen Abend wird die Pferderennbahn zu einem echten bayerischen Bierzelt mit Live-Band und kulinarischen Köstlichkeiten wie beim Original in München. Bereits sind alle reservierbaren Plätze ausgebucht. Es hat noch 200 freie Plätze, welche nicht reservierbar sind. Der Eintritt ist ab 18 Uhr – gratis.

Alle weitere Infos unter: www.oktoberfest-dielsdorf.ch


Laurens Sweeck mit furiosem Finale

Der junge Belgier Laurens Sweeck, startete zum ersten Mal auf der Badener Baldegg. Und er bewies auch gleich, dass er nicht umsonst die Weltnummer sechs und somit nach UCI Rangpunkten der bestplatzierte im Starterfeld der Herren Elite war. Er war es dann auch, der gleich nach dem Start eine hohe Pace anschlug und es bildete sich bald ein Spitzenquintett um Francis Mourey, Philipp Walsleben, Dieter Vanthourenhout und dem letztjährigen Gewinner der EKZ CrossTour Clément Venturini. (mehr …)


Riesiges Feld beim TCS-Kids-Cross

Das TCS-Kinds-Cross, welches unmittelbar vor dem Hauptrennen der Herren Elite ausgetragen wurde, war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. In den vier verschiedenen Kategorien standen total 242 Kids am Start. Dabei musste eine 400 Meter lange Runde je nach Kategorie ein, zwei, drei oder viermal absolviert werden. Bei warmen Temperaturen, schönem Wetter und vielen Zuschauern, welche die Jüngsten frenetisch anfeuerten, sah man vom ersten bis zum letzten Platz nur glückliche Gesichter.


Eva Lechner bereits wieder in Grün

Genauso wie im letzten Jahr ist die italienische Meisterin und Gesamtsiegerin der EKZ CrossTour 2014 auch heuer in die Saison gestartet. Eva Lechner wurde ihrer Favoritenrolle im Rennen der Frauen Elite gerecht und konnte in einem spannenden Rennen ihren Vorjahressieg hier in Baden wiederholen. (mehr …)


Loris Rouiller und Nicole Fede gewinnen bei der U17

Die Rennen der U17 Frauen und U17 Herren wurden parallel zum Eliterennen der Frauen ausgetragen. Im Herrenrennen blieb die Spannung bis zum letzten Meter. Der letztjährige Gesamtdritte der EKZ CrossTour und aktuelle Schweizermeister Loris Rouiller entschied das Rennen hauchdünn im Sprint zu seinen Gunsten. Luca Schätti, der die EKZ CrossTour im letzten Jahr gewinnen konnte wurde im ersten Rennen in Baden Zweiter. Der Italiener Loris Conca wurde mit 42 Sekunden Rückstand Dritter.

 

Bei den Nachwuchsfahrerinnen gewann die Italienerin Nicole Fede 21 Sekunden vor der Schweizerin Tina Züger. Noemi Rüegg vervollständigte das Podest als Dritte. Fede wurde nach dem Rennen entsprechend ins grüne Leadertrikot der EKZ CrossTour eingekleidet.


Dario Lillo wieder im Leadertrikot

Der Wettkampf der Schülerkategorien U13/U15 bestand aus einem Geschicklichkeitsparcours und einem Crossrennen. Wer aus beiden Wertungen am wenigsten Rangpunkte holen konnte, war Sieger in dieser Kategorie. Mit zweimal einem zweiten Platz war Dario Lillo der beste in dieser Hinsicht. Der letztjährige Gesamtsieger der EKZ CrossTour bei den Schülern konnte sich damit auch in dieser Saison wieder von Beginn weg ins Leadertrikot der EKZ CrossTour einkleiden lassen.

Neben Dario Lillo standen in Baden auch Fabian Weiss (letztjähriger Gesamtfünfter) und Lars Sommer (letztjähriger Gesamtzehnter) auf dem Podest. Lars Sommer war übrigens Sieger des Rennens, belegte im Geschicklichkeitsparcours aber „nur“ Rang 5.

Bestes Mädchen in den Schülerkategorien war Fabien Kipfmüller auf dem achten Platz in Baden.


Überlegener Johan Jacobs

Das Rennen der Kategorie U19/Amateure/Master ging mit einem souveränen Solosieg des Nachwuchstalents Johan Jacobs zu Ende. In den letzten beiden Jahren war Jacobs jeweils Junioren-Schweizermeister und gehörte auch international zu den Topfahrern. Er feierte in Namur einen Weltcupsieg, war Dritter an den Europameisterschaften und belegte in der Superprestige-Rennserie den zweiten Rang.

Zum Saisonauftakt zeigte Jacobs sein Können und feierte auf der Badener Baldegg einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Er konnte seinen Vorsprung laufend ausbauen und hatte am Schluss mit 1‘53“ beinahe zwei Minuten Vorsprung. Kevin Kuhn als Zweiter und Mauro Schmid als Dritter sorgten in dieser Kategorie für ein reines Schweizerpodest. Mit dem Franzosen Quentin Simon und dem Deutschen Poul Rudolph klassierten sich die ersten Nichtschweizer auf den Plätzen Vier und Fünf.

 

Johan Jacobs, der die aktuelle Crosssaison für das belgische Team Sunweb-Napoleon Games bestreitet, durfte sich bei der Siegerehrung ins Leadertrikot der EKZ CrossTour einkleiden lassen.


Milovan Stanic erster Leader der EKZ CrossTour

Das erste Rennen der EKZ CrossTour 2015/16 ist bereits wieder Geschichte. Milovan Stanic, vor einem Jahr Vierter in Baden, holt sich den Sieg im Jedermann-Cross und ist somit der erste Leader in dieser Kategorie. Bereits im letzten Jahr war Stanic einer der Topfahrer in dieser Kategorie. Zum Leadertrikot reichte es dem letztjährigen Gesamtfünften aber nie.

In einem packenden Rennen mit einem neuen Teilnehmerrekord von 75 Fahrern setzte sich bald ein Quartett mit Milovan Stanic, Martin Weiss, Oliver Rinner und dem letztjährigen Gewinner in Baden, Kaspar Frei, ab. Bis zur Rennhälfte gelang dann auch den beiden Fahrern David Heller und René Wittweiler den Anschluss an die Spitze.

Im Finale war es schliesslich Stanic der das Tempo als Erster forcierte und sich entscheidend absetzen konnte. Er feierte einen klaren Solosieg vor René Wittweiler, der nach einem verhaltenen Start immer mehr aufdrehen konnte. Der Sieger im letzten Jahr auf der Badener Baldegg, Kaspar Frei, sicherte sich den dritten Rang im Jedermann-Cross.

 


Teilnehmerrekord und internationale Topbesetzung

Der Auftakt zur EKZ CrossTour 2015/2016 verspricht hochklassigen und äusserst spannenden Crosssport auf der Badener Baldegg. Bei den Elite Herren wird das Teilnehmerfeld vom zweifachen Baden-Sieger Francis Mourey (Fra) und dem Deutschen Philipp Walsleben, der 2013 bei Regen triumphiert hatte, angeführt. Bei den Frauen geht die Südtirolerin Eva Lechner als Titelverteidigerin und Topfavoritin ins Rennen. Die Schweizerinnen und Schweizer befinden sich in der Aussenseiterrolle. (mehr …)