Hittnau sorgt nachträglich für Veränderung im Gesamtklassement

Das Regenrennen in Hittnau ist bald schon zwei Monate her und dennoch verändert es kurz vor dem Finale in Meilen nochmals die Ausgangslage im Kampf um die Gesamtwertung bei den Elite Herren.

Marcel Meisen (De) werden nachträglich seine 26 Punkte, welche er mit Rang 22 herausgefahren hatte, gestrichen. Meisen hatten in der drittletzten Runde am Ende der Wechselzone einen Defekt erlitten. Mit dem abgerissenen Schaltwerk ging er zurück ins Depot und verstiess dabei gegen die Regeln. (mehr …)


Aller guten Dinge sind drei

Alle Fahrerinnen und Fahrer, welche an vier oder gar an allen fünf Rennen der EKZ CrossTour 2016/2017 gestartet sind, erhalten auch dieses Jahr tolle Teilnehmergeschenke. Im dritten Jahr der CrossTour gibt es gleich drei Geschenke – mit Auswahlmöglichkeit. (mehr …)


Viele Spezialpreise für die Gesamtersten

Am Berchtoldstag, dem 2. Januar 2017, fallen die Entscheidungen im Gesamtklassement der EKZ CrossTour. Die jeweils besten drei der Saison 2016/2017 werden dank den Partnern der CrossTour, Craft, Focus, Suplest und Soncini, reich beschenkt. Hier gibts die Übersicht. (mehr …)


Die Schweizer greifen nach dem ersten Gesamtsieg

Zum zweiten Mal in Folge trägt die Radquerserie EKZ CrossTour ihr entscheidendes Finalrennen auf der Meilemer Allmend aus. Dabei stehen am 2. Januar 2017 die heimischen Fahrerinnen und Fahrer im Fokus. Die Gesamtführenden Nicole Koller und Marcel Wildhaber sowie die Gesamtzweite Jasmin Egger-Achermann treten mit grossen Chancen auf den Erfolg im Endklassement an. Es wären die ersten Schweizer Siege in der Gesamtwertung der EKZ CrossTour.

Für Marcel Wildhaber wird es eine besondere Rückkehr nach Meilen. Vor einem Jahr trat er bereits in Meilen als Leader zum Finalrennen an, stützte jedoch unglücklich und brach sich dabei das Wadenbein. Diese Gedanken sind bei Wildhaber auch heute noch präsent: «Ich will mich nicht auf die Äste hinauslassen. Wir haben im letzten Jahr gesehen, wie schnell es gehen kann. Deshalb konzentriere ich mich auf meine Leistung und beginne nicht mit grossen Rechenspielen,» erklärt der Leader seine Ausgangslage. (mehr …)


Wettbewerb: Gewinne Startplatz an der Tortour Cyclocross

Winterliches Radabenteuer gesucht? Gewinne einen Startplatz für TORTOUR Cyclocross!

Nach der erfolgreichen Erstaustragung vom vergangenen Winter wird das weltweit erste mehrtägige Radquer- und Gravel-Etappenrennen erneut durchgeführt: Die Zweitaustragung von TORTOUR Cyclocross findet vom 10. bis 12. Februar 2017 in Glattfelden, Zürich, statt. Das Ultra-Format führt auf anspruchsvollem Terrain und bei winterlichen Verhältnissen über rund 180 Kilometer und 2500 Höhenmeter, aufgeteilt auf einen Prolog und zwei lange Etappen. (mehr …)


CrossTour und EKZ verlängern Partnerschaft um zwei Jahre

Erfreuliche Neuigkeiten für den Schweizer Crossport kurz vor Weihnachten: Die Radquerserie EKZ CrossTour und die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) verlängern ihre Partnerschaft um weitere zwei Jahre bis und mit Saison 2018/2019. Zudem wird auch das im April 2016 erstmals ausgetragene Urban Cyclocross in Zürich fix in den Kalender der EKZ CrossTour aufgenommen. (mehr …)


Spektakuläres Urban Cyclocross geht in die zweite Runde

Anfangs April 2016 fand in Zürich, im Herzen des pulsierenden Trendquartiers rund um die Hardbrücke, die Premiere des Urban Cyclocross statt. Das Urban Bike Festival und die EKZ CrossTour organisieren am Samstag, 8. April 2017, erneut in einer Co-Partnerschaft dieses spektakuläre Crossrennen rund um das Viadukt und über die Anlagen bei der Josefwiese.

Die offizielle Ausschreibung und alle Eventdetails zum Urban Cyclocross werden im Januar 2017 veröffentlicht.


Marcel Wildhabers grosser Triumph

Zum Abschluss des Tages sorgte der Schweizer Marcel Wildhaber im Rennen der Elite Herren für den ganz grossen Höhepunkt. Mit einer souveränen Leistung sicherte sich der Lokalmatador den Sieg bei seinem Heimrennen und so durfte er sich bei der Siegerehrung gleich noch ins grüne Leadertrikot der EKZ CrossTour einkleiden lassen. (mehr …)


Eva Lechner in überlegener Manier

Das Rennen der Frauen Elite in Eschenbach wurde zur klaren Angelegenheit der italienischen Meisterin Eva Lechner. Lechner konnte sich bereits früh absetzen und hielt auch danach das Tempo hoch, sodass am Ende ein souveräner Solosieg mit einer Minute Vorsprung auf die Zweitplatzierte resultierte. (mehr …)


Siege für Gyagang und Baumann bei der U17

Kedup Gyagang und Lisa Baumann feierten in Eschenbach in der Kategorie U17 beide einen deutlichen Sieg. Während sich Gyagang bei den Jungs 40 Sekunden vor Dario Lillo und weiteren 34 Sekunden vor Andrin Gees durchsetzen konnte, gewann Baumann bei den Mädchen mit einem Vorsprung von 45 Sekunden auf Noemi Rüegg und Noëlle Buri wurde mit einem Rückstand von einer Minute und 10 Sekunden Dritte. (mehr …)


Grosse Bühne für die Kleinsten

Kurz vor dem Start der beiden Hauptrennen der Elite Frauen und Elite Herren erhielten die Jüngsten beim Kids-Cross ihren grossen Auftritt. (mehr …)


Nik Küttel gewinnt bei den U15/U13

Die Schüler U15/U13 boten ein äusserst spannendes Rennen, bei welchem am Ende Nik Küttel das Ziel als Erster erreichte. Für die Tageswertung wurden noch die Rangpunkte des Geschicklichkeitsparcour dazu gezählt und dank dem dortigen dritten Rang gewann Küttel am Ende auch die Tageswertung in Eschenbach. (mehr …)


Rouillers Premiere in Eschenbach

Nach Platz zwei in Baden und Rang drei in Aigle gewinnt Loris Rouiller in Eschenbach in diesem Winter erstmals ein Rennen der EKZ CrossTour. Nach einem spannenden Rennen gewinnt er am Ende deutlich vor dem Lokalmatadoren Kevin Kuhn, der sich nach seinen drei bisherigen Siegen zum ersten Mal geschlagen geben musste. (mehr …)


Manuel Rauch mit Doppelerfolg

Mit dem Jedermann-Cross wurden in Eschenbach der vierte Renntag der EKZ CrossTour eröffnet. Manuel Rauch, der bisher sämtliche Rennen der EKZ CrossTour gewinnen konnte, zeigte sich auch im vierten Rennen souverän und sicherte sich mit dem erneuten Sieg bereits vorzeitig den Gesamtsieg. (mehr …)


Neue Startzeit Parcours U13/U15-Kategorie

Die EKZ CrossTour freut sich sehr, dass die Anmeldungen der U13/U15-Kategorie in Eschenbach eine neue Rekordmarke darstellen. Dies bedingt jedoch, dass die vorgesehene Zeitspanne nicht mehr ausreicht, um alle 44 gemeldeten Fahrerinnen und Fahrer reichzeitig den Geschicklichkeitsparcours absolvieren zu lassen. Deshalb gibt es eine Anpassung im Tagesprogramm der Klasse U13/U15:

Neue Startzeit Parcours: 8:45 Uhr
Training Parcours ab: 8:00 Uhr
Start Rennen: unverändert um 11:30 Uhr

Link: Neues Tagesprogramm EKZ CrossTour Eschenbach


Tag der Revanche in Eschenbach

Die EKZ CrossTour geht mit ihrem vierten von fünf Rennen am kommenden Sonntag, 11. Dezember, in Eschenbach (SG) in die alles entscheidende Phase. Sportlich versprechen die Rennen der Elite Frauen und Herren grosse Spannung. Dabei sinnen gleich mehrere Athleten auf Revanche. 

«Dramatisches Duell» war vor einem Jahr die passende Überschrift zum Zweikampf zwischen dem Italiener Gioele Bertolini und dem heimischen Marcel Wildhaber. Bis zum letzten Meter kämpften sie um den Sieg. Letztendlich wurde der heute 21-jährige Bertolini nach einem irregulären Sprint auf den zweiten Platz zurückversetzt und Marcel Wildhaber kam zum lang ersehnten Schweizer Heimsieg an der EKZ CrossTour. (mehr …)