Grosskampf um Gesamtführung

Am Sonntag, 4. Oktober, geht es auf der Dielsdorfer Pferderennbahn beim zweiten Rennen der EKZ CrossTour nicht nur um den Tagessieg, sondern auch um die Führung in der Gesamtwertung.

Da bei den Elite Frauen und Elite Herren jeweils die beiden Sieger aus Baden fehlen, steht bereits jetzt fest, dass es in beiden Kategorien zu einem Führungswechsel im Gesamtklassement kommt. Nicht weniger als vier Frauen und vier Männer können mit einem Sieg direkt ins grüne Leadertrikot schlüpfen. Pavla Havlikova (Cze), Sina Frei (Sui), Hanka Kupfernagel (Ger) und Nicole Koller (Sui) bei den Frauen, Francis Mourey (Fra), Dieter Vanthourenhout (Be), Clément Venturini (Fra) und Marcel Wildhaber (Sui) bei den Männern.

Stimmt für die heimischen Fahrerinnen alles zusammen, kann es in Dielsdorf zu einer Premiere in Dielsdorf kommen. Noch nie hat eine Schweizerin das Leadertrikot tragen können. Sina Frei und Nicole Koller werden nach ihrem erfolgreichen Einsatz an der Strassen-WM in Richmond (USA) besonders motiviert sein und hoffen, die Reisestrapazen bis am Wochenende verdaut zu haben, um am Ende ganz oben stehen zu können. Ein Sieg von Marcel Wildhaber würde einer riesigen Sensation gleichkommen. Für die Schweizer Herren bleibt das Podest ein hochgestecktes Ziel.

U23-Weltmeister Vanthourenhout als Topfavorit auf den Tagessieg

Die Favoritenrolle wird jedoch auch auf den Schultern von Athleten getragen, welche zum Saisonauftakt in Baden nicht dabei waren. So tritt der belgische U23-Weltmeister Michael Vanthourenhout nach dem dritten Platz beim Weltcupauftakt in Las Vegas als ganz grosser Favorit bei den Männern an. Bei den Frauen startet die französische Weltnummer 7 und Vorjahresdritte in Dielsdorf, Lucie Chainel, als Mitfavoritin. Total sind 333 Fahrerinnen und Fahrer aus zwölf verschiedenen Nationen am Start.

„Wir sind bereit“, sagt Dielsdorfs OK-Präsident Thomas Müller. Neben besseren Wettervorhersagen und unfallfreien Rennen wünscht sich Müller zudem noch viele Nachmeldungen für die verschiedenen Kategorien in den Kids-Cross-Rennen. Das Rennen in Dielsdorf bietet den Zuschauern einen äusserst attraktiven und übersichtlichen Rundkurs, der sehr eng und mit vielen Kurven angelegt ist. Das Rennen gilt zudem auch als Hauptprobe für die Schweizer Meisterschaft im Januar 2017!