Grüne Welle für Kevin Kuhn

Grün war Kevin Kuhn’s Leadertrikot der Kategorie U19/Amateure/Masters zwar nur ganz zu Beginn des Rennens. Grüne Welle galt für ihn jedoch für die ganze Renndauer. Im Gegensatz zu seinem Widersacher Raphael Krähemann kam er fast ohne Zwischenfall über die Distanz und konnte im Ziel einmal mehr jubeln.
Bis Mitte der Renndauer hatte der Zweikampf zwischen Kuhn und Krähemann das Geschehen geprägt. Als einziger bezwang Krähemann die Schlosshügelabfahrt fahrend und kompensierte so jeweils den Rückstand auf Kuhn, den er sich zuvor eingehandelt hatte. Ende der dritten Runde erschien der aktuelle Leader plötzlich mit einem Vorsprung von 37 Sekunden – der Platz zuoberst auf dem Siegertreppchen war vergeben.
Hochspannung herrschte dahinter beim Kampf um Rang 3, den schliesslich Simon Wäfler vom VC Bauma für sich entscheiden konnte. Klassiert waren insgesamt 54 Fahrer.

In der Gesamtwertung führt Kevin Kuhn weiterhin souverän mit dem Maximum von 300 Punkten. Dahinter folgen neu Raphael Krähemann auf Platz zwei mit 210 Punkten und Simon Wäfler auf dem dritten Gesamtrang mit 162 Punkten.