Pavla Havlikova gewinnt in Aigle

Die letztjährige Gesamtsiegerin Pavla Havlikova holt sich bei ihrem ersten Start bei der diesjährigen EKZ CrossTour einen weiteren Tagessieg und triumphiert vor den beiden Schweizerinnen Sina Frei und Jasmin Egger-Achermann. Bereits vom Start weg setzte sich die Tschechin Havlikova an die Spitze des Rennens und feierte am Ende einen ungefährdeten Solosieg. Dahinter lieferten sich die beiden Schweizerin Sina Frei und Jasmin Egger-Achermann ein umkämpftes Duell um Platz zwei. Während die Schweizer Meisterin Sina Frei zunächst noch sicher auf dem zweiten Platz unterwegs war, kam Egger-Achermann immer näher und schloss zur letzten Runde schliesslich ganz zu Frei auf. Die Schweizermeisterin behielt aber die Nerven und setzte sich am Ende gegen ihre Landsfrau durch. Dank dem zweiten Platz in Aigle durfte sich Sina Frei am Ende ins grüne Leadertrikot der EKZ CrossTour einkleiden lassen. Besonders erfreut zeigte sich nach dem Rennen auch die Drittplatzierte. „Ich hätte nie damit gerechnet, dass ich so weit vorne mitfahren kann“, erklärte Jasmin Egger-Achermann im Ziel. Die 27-Jährige setzt damit ihr Comeback nach der Babypause erfolgreich fort. Bereits vor wochenfrist stand sie in Illnau auf dem Podest. „Ich bin super zufrieden, wie es läuft und nehme nun Rennen für Rennen. Da ich mich aber nicht ausschliesslich auf das Training konzentrieren kann, werde ich den Schwerpunkt in diesem Winter vor allem auf die EKZ CrossTour legen.“

Hinter der neuen Leaderin Sina Frei sorgt Nicole Koller für eine Schweizer Doppelführung in der Gesamtwertung und neue Dritte ist die Österreicherin Nadja Heigl. Nur ein Punkt dahinter ist allerdings Jasmin Egger-Achermann in Lauerstellung.