Pavla Havlikova gewinnt und ergattert sich Grün

Eva Lechner, Siegerin in Baden, war die grosse Abwesende beim zweiten Rennen der EKZ CrossTour in Dielsdorf und davon profitierte die Tschechin Pavla Havlikova. Während sie sich in Baden als Zweite noch geschlagen geben musste, liess Havlikova in Dielsdorf nichts anbrennen und feierte einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Dahinter präsentierte sich um die Plätze zwei und drei ein packendes Duell zwischen der jungen Schweizermeisterin Sina Frei und der vierfachen Weltmeisterin aus Deutschland Hanka Kupfernagel.

Am Ende setzte sich die routinierte Hanka Kupfernagel dank einem starken Schlusssprint gegen ihre junge Konkurrentin durch. „Hanka war sehr stark. Sie sorgte auf der Fläche immer wieder für ein hohes Tempo und hatte im Finale die besseren Reserven“, gab Sina Frei nach der Siegerehrung zu Protokoll. Frei war erst noch an den Strassen-WM in Richmond / USA im Einsatz und sah den Reisestress aber nicht als Nachteil. „Ich habe mein Bestes gegeben und versucht und bin mit dem dritten Rang zufrieden.“

In der Gesamtwertung durfte sich die Tschechin Pavla Havlikova neu ins Leadertrikot einkleiden lassen. Dahinter folgen Hanka Kupfernagel auf Platz zwei und Sina Frei auf Rang drei.