Sina Frei gewinnt Wimpernschlag-Finish

0:00.0: Diese Differenz zwischen der Erst- und Zweitplatzierten zeigte der Monitor am Schluss des Damenrennens. „Ohne Anwalt mache ich keine Aussage!“, verkündete Speaker Romeo Tedaldi. Umso grösser der Jubel, als einige Minuten später feststand: Sina Frei realisiert den ersten Schweizer Elite-Sieg im Rahmen der EKZ Cross-Tour. Dies vor der Französin Marlène Petit und Juliette Labous (FRA), die allerdings bereits einen Rückstand von 43 Sekunden aufwies.

Beim letzten Aufstieg zum Schlosshügel hatte sich die erst 17jährige Sina Frei an die Spitze setzen können – doch Marlène Petit hatte auf der Zielgeraden zunächst die Nase vorn. Aus dem Windschatten heraus entschied Frei das Duell schliesslich um eine Reifenbreite für sich.